Deutsch-Polnische Jugendbegegnung

Von 11. bis 15. Juni 2018 trafen sich die Neuntklässler der PUS mit den polnischen Schülern aus Radziłów im beschaulichen Mikuszewo in der Nähe von Posen. Das Treffen in Polen war der zweite Teil des Projektes „Anders, aber gleich“, dass von Frau Wisniewska an der PUS in diesem Schuljahr ins Leben gerufen und durchgeführt wurde. Wie beim ersten Treffen in Potsdam wurde die Gruppe auch wieder von Herr Höhne betreut.

Das Ziel der beiden Begegnungen war die Entwicklung von Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Selbstorganisation,Toleranz, Kommunikation und Konfliktfähigkeit bei den Schülern zu fördern.

Ohne große Berührungsängste und Vorurteile arbeiteten die Schüler aus den beiden Ländern von Anfang an gut zusammen und hatten auch neben den Workshops genügend Möglichkeiten sich besser kennenzulernen, Freundschaften zu entwickeln und von einander zu profitieren.

 

Besonderer Dank gilt dem Verein HochDrei in Potsdam und MDSM Mikuszewo und deren Teamerinnen, die die Kinder hochmotiviert und professionell bei den Workshops angeleitet haben.

Lieben Dank auch an die polnischen Schüler der Gimnazjum w Radzilowie und Frau Sosnowska für die effektive Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf die nächsten deutsch-polnischen Jugendbegegnungen.

 

Magda Wisniewska

Dirk Höhne